Automobile – Unterbodenschutz

Der Unterbodenbereich und die Radlaufkästen sind bei Kraftfahrzeugen einer beonderen Belastung ausgesetzt. Spritzwasser, Tausalze oder Staub und Straßendreck bedeuten für den Korrosionsschutz in diesen Bereichen eine enorme Belastung. Die Anzahl der Grundtypen von Korrosionsschutzprodukten für diesen Zweck ist heute noch überschaubar. In erster Linie sind es Produkte auf Bitumen- oder Polyvinylbasis und Grundierungen auf Chlorkautschukbasis mit korrosionshemmenden Pigmenten. Derartige Schutzsysteme haben aber leider sehr geringe Kriech- undPenetrationseigenschaften, die nach einer meistens kurzen Austrocknungszeit völlig ihre Funktion verlieren.

Die Entscheidung darüber, wie mit dem Korrosionsschutz des Unterbodens, Radkästen und Fahrwerksteilen zu verfahren ist, sollte nicht etwa von der Budgetsituation des Besitzers entschieden werden. Maßgebend ist vielmehr der Zustand, d.h. ob es um Korrosionsschäden dieser Bereiche geht, oder ob es um Korrosionsschutzschäden der Originalbeschichtung geht.
Das Ergebnis eines neuen Korrosionsschutzes ist stark abhängig von der Vorbehandlung der Flächen, ein “zukleistern” einer schon spröden, rissigen und damit durchlässigen Schicht vedeckt nur das weiterrosten und kann schwerwiegende Folgen für den sicheren Betrieb haben. Die optimale Vorbereitung durch Entfernen der nicht mehr aktiven Beschichtung ist entweder sehr arbeitsaufwendig oder mit hohen Kosten verbunden, welche nicht immer im Verhältnis zum Wert steht.

Gefordert ist daher die Regenerieung des bestehenden Korrosionsschutzes durch ein sehr kriechfähiges Produkt in Kombination mit einer standhaften neuen Oberfläche, die auch dauerhaft keine neue Haarrißbildung mit Unterwanderungen durch Rost erlaubt, aber äußerlich den harten Belastungen selbst durch Tausalze, Spritzwasser und Straßendreck standhält.

Wir können Ihnen im Bereich Unterboden/Radlaufkästen mit dem seit über 10 Jahren in der seegängigen Schifffahrt bewährten PERMA FILM Beschichtungssystem die passende Lösung anbieten.
Die Kombination der stark kriechenden FLUID FILM Produkte und dem damit kompatiblen PERMA FILM als standhafte Deckbeschichtung kann sowohl auf neuwertigen Metalloberflächen, festsitzendem Rost oder schon bestehenden Beschichtungen eingesetzt werden. Genau wie bei der Reparatur des Korrosionsschutzes in Seeballastwassertanks oder in Laderäumen durchwandert das aufgenebelte FLUID FILM alte Beschichtungen und umkapselt Rost. Der Auftrag von PERMA FILM ergibt nach der Aushärtung eine grifffeste Oberfläche, welche im Innern dauerhaft flexibel bleibt aber von außen weder von einer salzhaltigen Atmosphäre, mechanischen Einflüßen wie Steinschlägen oder Hochdruckwaschen zerstört wird.

An Kraftfahrzeugen ist als Vorbereitung eine in Waschanlagen angebotene Unterbodenwäsche ausreichend, noch vorhandene Verschmutzen wie in der vorderen Falz im Radhaus oder lose Beschichtungsteile können danach manuell oder mit Hilfe von Druckluft leicht entfernt werden.
Der Unterboden sollte vor dem Einnebeln mit FLUID FILM Liquid A oder als schnelle und einfache Variante mit FLUID FILM AS-R aus der Spraydose ohne Wassertropfen sein, Restfeuchte wird durch das FLUID FILM verdrängt. Nach einer kurzen Einwirkzeit kann danach eine ca. 250 µm dicke PERMA FILM Schicht in einem Vorgang mit einer Druckbecherpistole aufgespritz werden , oder in zwei Durchgängen mit Pinsel oder Rolle.
PERMA FILM kann durch den Zusatz von bis zu 5% handelüblicher Lösungsmittel oder einer leichten Erwärmung in eine optimale Viskosität für die Verarbeitung gebracht werden.
Weitere Hinweise zur Verarbeitung finden Sie in unserer Broschüre “Kraftfahrzeugkonservierung”

Wir können Ihnen PERMA FILM mit einem klassisch schwarzen Untebodenfarbton, als hauptsächlich für Ballastwassertanks angebotene aluminiumfarbene Variante oder sehr transparent und nur leicht abdunkelt anbieten. PERMA FILM Transparent bietet dabei für lackierte Unterbodenbereiche die Möglichkeit, einen zusätzlichen Schutz gegen Steinschläge aufzubringen, ohne den lackierten Farbton stark zu verändern.

Für weitere Fragen der Handhabung steht unser techn. Dienst gern zur Verfügung, benutzen Sie einfach unser Kontaktformular.